Rückblick Sportwochenende 2018

Die Sportfreunde Bussen haben vom 15. – 17. Juni ihr diesjähriges Sportwochenende auf dem Sportgelände in Dietershausen abgehalten. Das sportliche Treiben begann mit dem traditionellen AH-Turnier am Freitagabend. Unter den 8 Teilnehmern erkämpfte sich wie bereits vor 2 Jahren der VFL Munderkingen den Turniersieg. Die gastgebenden Sportfreunde unterlagen im Finale und belegten so einen guten zweiten Platz vor dem SV Uttenweiler, der im Spiel um Platz 3 durch ein dramatisches Elfmeterschießen gegen den FV Bad Schussenried gewann.

Der Samstag wurde dann von den jüngsten Fußballern in Beschlag genommen. Ein F-Jugend-Spieltag sowie ein Bambini-Spieltag füllten den Tagesablauf ehe sich die Teilnehmer zum Ehrungsabend ab 19 Uhr im Sportheim einfanden. Hier wurden insgesamt knapp 40 verdiente Vereinsmitglieder geehrt. Vorstand Freizeitsport Dietlinde Dom-Miehle konnte zum festlichen Abend die Ehrenamtsbeauftragte und stellv. Bezirksvorsitzende des Bezirks Donau Frau Edith Graf begrüßen. Zudem konnte Sie den Präsident des Turngaus Oberschwaben, Rüdiger Borchert sowie dem Sportkreis-Vizepräsident Hermann Gantner begrüßen. Diese übernahmen die Ehrungen für den WFV, den STB, die WSJ und den WLSB. Weiterhin konnte Frau Dom-Miehle die Ortsvorsteher Georg Schrodi und Rudolf Schmickl begrüßen. Ein weiterer Gruß galt dem Ehrenmitglied Rudolf Blanz  mit seiner Frau Hedwig, dem  Gründungsmitglied Stefan Neubrand mit seiner Frau Rosa sowie dem neu ernannten Ehrenvorstand Klaus Schlaucher, der die vereinseigenen Ehrungen übernahm. Nach den zahlreichen Ehrungen wurde vom Präsident des Turngaus Oberschwaben, Rüdiger Borchert, noch das Qualitätssiegel Pluspunkt Gesundheit an die Sportfreunde Bussen überreicht. So fand ein festlicher Abend seinen gemütlichen Ausklang und die verdienten Akteure der Sportfreunde bekamen eine würdige Anerkenung.

Der abschließende Sonntag bot dann mit dem XXL-Kicker eine spaßige Attraktion, bei der sich die 13 gemischten Teams gegenseitig als menschliche Kickerfiguren messen konnten. Mit den Händen in den Schlaufen und vom Bewegungsradius her an eine Stange gebunden mussten sich die Teilnehmer erst an die Situation eingewöhnen, ehe sich dann über 5 Stunden torreiche und spannende Partien ergaben. In den kurzen aber dennoch intensiven Spielen hatten jung und alt viel Spaß und verbrachten so einen kurzweiligen Sonntag. Nach der Siegerehrung um 16 Uhr füllte sich dann zum WM-Spiel Deutschland – Mexiko nochmal das Sportheim und so fand das Sportwochenende einen geselligen Abschluss.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bye  Cool  Cry  Good  Heart  Mail  Negative  Rose  Sad  Scratch  Smile  Unsure  Verwirrt  Pfeifen  Wink  Yahoo  Ja